Site menu:

Gesetzliche Vorgaben

für Rechnungen

Kontakt und Support:

Per Email: md5@se-cs.de
Per Telefon: +49 (0)36071 81204

Projekt-Rechnungen richtig erstellt.
Rechnungsprogramm OfficeSI

Wenn Sie ein komplexes Projekt mit Akontorechnungen erstellen, gilt es einige Dinge zu beachten:
Die einzelnen Akontorechnungen müssen jeweils einen Hinweis auf die Projektsumme und die bereits geleisteten Akonto-Zahlungen enthalten. Nur so werden diese Rechnungen vom Finanzamt anerkannt!
Sie sollten ausserdem daraufhin hinweisen, das die Beträge der bereits geleisteten Zahlungen, in dieser Rechnung nicht mehr abzugsfähig sind.
In der Endrechnung müssen dann alle Positionen aufgeführt werden, und die in Abzug zu bringenden Akonto-Zahlungen.


Besser ist meistens, sich auf kumulierende Rechnungen zu einigen.
So werden kumulierende Rechnungen erstellt:
Sie erstellen die 1. Rechnung, tragen die erbrachten Positionen ein. Bei der nächsten Rechnung wird der Inhalt der 1. Rechnung einfach kopiert. Neue Positionen werden hinzugefügt. Zum Schluss wird die 1. Rechnung wieder in Abzug gebracht.
Die Endrechnung wird dann genauso wie im 1. Abschnitt beschrieben erstellt.

Mit dieser Vorgehenweise erhalten Sie garantiert rechtssichere Rechnungen!